Rezension zum Buch Wolf: Under your Skin von Ellen Hunter

Rezension zum Buch Wolf: Under your Skin von Ellen Hunter

Loading Likes...

Rezension zum Buch Wolf: Under your Skin von Ellen Hunter

 

Inhaltsangabe:

 

In der Dunkelheit lauert mehr, als du geglaubt hast …
Rubys erste Begegnung mit Josh ist reiner Zufall. Sie eilt ihm in einer prekären Situation zur Hilfe und ist fasziniert von den tiefblauen Augen des fremden Mannes. Weil auch die Chemie zwischen ihnen zu stimmen scheint, dauert es nur wenige Treffen, bis Ruby sich allmählich in ihn verliebt. Sie weiß nicht, dass Joshs blaue Augen ein Geheimnis bergen. Unter seiner Haut lauert ein Werwolf – ein Ungeheuer, dass sie in eine Welt führt, die sie niemals für möglich gehalten hätte. Als Josh dann auch noch in die Streitigkeiten eines fremden Rudels gezogen wird, beginnt für Ruby ein verzweifelter Kampf. Ein Kampf um ihr Leben und darum, Josh nicht in den finsteren Wogen seiner inneren Bestie zu verlieren.Du kannst keinen Werwolf lieben … Oder doch?

 

Meine Meinung:

 

Das Cover zum Buch hat mich direkt fasziniert, denn es ist wunderschön, natürlich und so real gestaltet. Ich glaubte bei seinem Anblick bereits den Wolf in diesem Buch spüren zu können und wollte natürlich unbedingt mehr von der Geschichte erfahren.

Der Einstieg ins Buch lies mich direkt eine eine Welt eintauchen die ich zwar aus Twilight schon kannte aber dennoch immer wieder begeisternd für mich ist. Besonders da Ellen Hunter es perfekt schafft Fantasy zur Wirklichkeit werden zu lassen.

Ich war unweigerlich in der Handlung um Ruby und Josh gefangen und fasziniert von der Art die Thematik Mensch – Tier umzusetzen. Obwohl Ruby erst zarte 17 Jahre alt ist bewies sie für mich Tapferkeit und Mut im Laufe der Handlung. Ich konnte ihre Entwicklungen spüren und so war sie mir nicht nur äußerst sympathisch, ich liebe Ihr Art und ihren Charakter sehr.

Bei Josh war es Liebe auf den ersten Blick. Denn je mehr ich seine Geheimnisse aufdeckte um so mehr spürte ich seinen Schmerz, seine Last und Zerrissenheit. Ich konnte so sehr mit ihm fühlen als wäre alles von ihm ein Teil von mir. Grandiose Gestaltung der Protagonisten, authentisch und real, Menschen wie du und ich, und vor allem mit Gefühl und Emotionen ausgestattet, jedoch kein bißchen naiv oder kitschig.

Ellens Schreibstil brachte mich stets dazu der Geschichte Seite um Seite zu folgen. Das Tempo war zügig ohne irgendwo lange zu verweilen und mit einer solch hohen Spannung die mich dieses Buch einfach nicht zur Seite legen lassen konnte. Sie zog mich in ihren Bann und wollte alles erfahren, jedes Geheimnis.

Ich wurde selbst mit dem Finale nicht enttäuscht, einige Fragen blieben offen, was für mich nur noch mehr Spannung und Nervenkitzel auf Band 2 auslöst, anderes wurde gelöst wodurch Ellen genau den richtigen Mittelpunkt mit allem getroffen hat.

 

Mein Fazit:

 

Ihr Debüt Wolf: Under your Skin hat Ellen Hunter mit meisterhaftem können und Bravour aufs Papier gebracht. Eine unfassbare Geschichte die phantastisch und voller Dramatik ist bei der ich mir am liebsten das ein oder andere mal die Nägel abkauen wollte. Starke Protagonisten die beweisen das Gefühle nicht die schlechte Lösung ist. Natürlich und authentisch.

Spannung und Nervenkitzel pur der einen von der ersten Seite an in den Bann zieht. Eine grandiose Thematik Mensch – Tier die in vielem zum nachdenken anregt. Und ein Showdown der einem den Atem raubt. Kurz gesagt: Lest dieses Buch!

Absolutes Highlight bei dem ich mich noch wahnsinnig mehr auf die Fortsetzung freue.

 

Ich vergebe für Wolf – Under your Skin 5 Schneeflocken 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.