Rezension zum Buch Lux und Umbra: Der Pfad der schwarzen Perle von Silke M. Meyer

Rezension zum Buch Lux und Umbra: Der Pfad der schwarzen Perle von Silke M. Meyer

Loading Likes...

Rezension zum Buch Lux und Umbra: Der Pfad der schwarzen Perle von Silke M. Meyer

 

Inhaltsangabe:

 

Zwei Welten, drei Liebende und eine geheimnisvolle Prophezeiung in einem Kampf zwischen Gut und Böse

Carly und ihr zwölfjähriger Sohn Mathis leben allein, als zwei faszinierende Männer aus einer anderen Welt ihr bisheriges Dasein durcheinanderwirbeln. Mit ihnen erscheint eine übernatürliche Macht, die sich dem Schutz der Menschheit verschrieben hat. Sie legt das Gleichgewicht von Gut und Böse in Carlys Hände und stellt sie vor eine riskante Wahl.
Kann die Erfüllung einer Prophezeiung, die älter ist als die Zeit, die Erde von der Dunkelheit bewahren?

 

Meine Meinung zum Buch:

 

Ich finde das Cover zum Buch wirklich einzigartig und so vortrefflich passend zum Inhalt das ich sofort verliebt war. Die Farben und die Schrift verleihen dem ganzen Cover etwas magisch geheimnisvolles das man unbedingt entdecken möchte.

Den Weg in die Geschichte hat mir die Autorin Silke M. Meyer sehr leicht geebnet. Denn bereits der Prolog verspricht ein Abenteuer voller Magie, starken Emotionen und undurchsichtigen Geschehnissen. Ich wurde nicht enttäuscht, zu keiner Zeit.

Silke hat einen faszinierend fesselnden Schreibstil in dem sie alle Gefühle denen die Protagonisten sich stellen müssen so nahe bringt als wären es meine eigenen gewesen. Und wie oft ich mit ihnen gelitten, getrauert, gelacht und geweint, oder auch herzergreifende Liebe gespürt habe. Es hat mich förmlich umgehauen und sprachlos gemacht dieser Geschichte zu folgen.

Ihre Zerrissenheit und stets der Gedanke hinter das große Geheimnis gekommen zu sein haben mich mit immer fortgeschrittener Handlung fast wahnsinnig gemacht. Stets glaubte ich zu wissen nur um dann wieder enttäuscht zu werden über meine eigenen Gedanken.

Die Protagonisten schufen dabei einen hervorragenden sog, denn von Anfang an fühlte ich mich Ihnen verbunden, egal ob gut oder böse, ich war in ihrer Geschichte drin als wäre ich ein Teil ihrer Welt. Und je näher das Ende rückte umso sicherer war ich mir endlich die Lösung entdeckt zu haben, doch dann kam Silke und riss alles auseinander.

Mein Herz, meine geglaubte Lösung hinter dem ganzen, einfach alles riss sie entzwei und lies mich mit vielen Gefühlen, Sprachlosigkeit und tiefster Begeisterung zurück. So, das der zweite Teil schon förmlich schreit im Anschluss daran gelesen zu werden.

Meine absolut ehrliche Meinung zu diesem Buch: Lest es! Lasst euch diese Geschichte nicht entgehen denn sie wird euch in eine Welt entführen aus der man gar nicht entrinnen möchte selbst wenn man konnte.

 

Fazit zum Buch:

 

Silke M. Meyer hat mit Lux und Umbra ein phantastisches Fantasy Werk voller Magie geschaffen. Auch wenn manches Klischee durch die Protagonisten gegeben ist, so zeichnet sich die Handlung durch unzählige Highlights aus deren Bann nicht gebrochen werden kann. Das Setting im Buch verschafft dem ganzen noch einen perfekten rundum Abschluss denn es ist so Bildgewaltig und malerisch das es jeden in seinen Träumen und Lese Stunden hinein ziehen wird in das Abenteuer im Kampf zwischen Licht und Dunkelheit.

Spannung und Nervenkitzel pur wechseln sich mit einem Gefühlschaos ab das seinesgleichen sucht. Jede Seite ist wie pures Gold, nicht nur glänzend und wunderschön, sondern auch kostbar und von höchstem wert. Eine Geschichte die unter die Haut geht und Herz und Seele mit jedem Wort erobern wird.

Zauberhaft, magisch, geheimnisvoll.

 

Für mich ist Lux und Umbra eine klare lese Empfehlung und verdient absolut 5 Schneeflocken ❄️❄️❄️❄️❄️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.