Rezension zum Buch Feiy – Im Schein der Flammen (Dunkle Feen 2) von Juliane Maibach

Rezension zum Buch Feiy – Im Schein der Flammen (Dunkle Feen 2) von Juliane Maibach

Loading Likes...

Rezension zum Buch Feiy – Im Schein der Flammen (Dunkle Feen 2) von Juliane Maibach

 

Inhaltsangabe:

 

Der zweite Teil der geheimnisvollen Saga von der Erfolgsautorin Juliane Maibach.
Alice und ihr Gefährte Vince haben auf ihrer gefährlichen Mission ein kostbares Buch erbeutet, das seinem Besitzer große Macht verleiht. Dass sie beide damit zur Zielscheibe werden, weiß Alice als erfahrene Feiy ganz genau. Aber sie ist nicht der Typ, der sich einschüchtern lässt – und sie würde sich sowieso nicht davon abbringen lassen, ihre eigentliche Aufgabe weiterzuverfolgen: die bösartigen Nekromanten auszuschalten. Ein lebensgefährliches Unterfangen, vor allem, weil sie nicht weiß, welche Rolle Teyls spielt, der etwas undurchsichtige, aber faszinierende Anführer der Hunter, zu dem sie sich mehr und mehr hingezogen fühlt …

 

Meine Meinung zum Buch:

 

Auch das Cover des zweiten Teils der Saga reiht sich perfekt ein und harmoniert mit der Geschichte einfach phantastisch. Mir gefallen sie wahnsinnig gut, Schrift und Farbe sind herrlich aufeinander abgestimmt.

Da die Handlung nahtlos an den ersten Teil anknüpft, trotz Einstieg mit Prolog, gelang es mir hier wieder sehr schnell in die Geschichte einzutauchen. Ich hatte mein Herz an so manchen Protagonisten bereits im ersten Teil verloren, aber hier wächst allen noch mehr zusammen.

Aus Sympathie wird Liebe, aus Liebe Vertrauen, und jede Entwicklung die die Protagonisten durchleben bereitet mir strahlende Freude, denn ich sehe was aus ihnen wird. Ein stetiger Kreislauf der ungeheuren Zusammenhalt und Verbundenheit schafft.

Die Autorin Juliane Maibach lässt die Handlung im zweiten Teil etwa bis zur Mitte eher ruhig, aber keineswegs langweilig, laufen. Im Gegenteil, denn es werden Geheimnisse des ersten Teils gelüftet, neue Geheimnisse geschaffen die wieder Fragen über Fragen aufwerfen und jeden der es liest des rätseln nicht überdrüssig werden.

Dieses auf und ab von neuen Informationen und aufdecken diverser Geheimnisse führte unweigerlich dazu das ich wie im ersten Teil schon gebannt an jedem Wort und jedem weiteren geschehen hing. Dieser sog ist so berauschend und fesselnd das ich mich frage, wie es die Autorin jedes Mal schafft. Denn auch wenn hier im ersten Teil dieses Buches ein wenig Action fehlt, so war ich doch vom Verlauf der Geschichte gefesselt.

Schockierende und traurige Szenen bringen ihr Übriges mit sich und ließen meine Emotionen wie jedes Mal bei Juliane Achterbahn fahren. Doch eines hat mich letzten Endes völlig aus der Bahn geworfen. Im gesamten Buch beschlich mich zu jeder Zeit eine leise Ahnung, betreffend eines der größten Rätsel und Geheimnisse, nämlich wer sind die Nekromanten.

Leise trug der Wind stetig Wörter zu mir und flüsterte „Du weißt es. Du kennst die Lösung.“ Doch nie wollte ich sie so recht wahrhaben und gewiss nicht akzeptieren. Doch dann kam das Finale, der Showdown, angereichert mit purer Dramatik, Action, Nervenkitzel.

Einfach fassungslos, überrumpelt und schockiert lies mich Juliane zurück. Offenbarte was ich ahnte aber nicht wahrhaben wollte. Es traf mich wie eine Walze die übers Land fegt und alles nieder reißt. Es war also passiert. Meine schlimmsten Befürchtungen wurden wahr. Und nun stehe ich da, mache mir unzählige Gedanken wie die Geschichte weiter verläuft und will mich gleich ins nächste Abenteuer stürzen denn Teil 3 ist bereits erschienen.

 

Fazit zum Buch:

 

Juliane Maibach hat mit Feiy eine geheimnisvolle Fantasy Saga geschaffen in der es vor seltsamen Wesen, Bildgewaltigen Schauplätzen, einzigartigen Protagonisten und faszinierenden Geschehnissen nur so wimmelt. Diese Reihe erzeugt pure Magie und einen Bann dem keiner entkommen kann. Ein gefühlvoller und malerischer Schreibstil setzt dem ganzen die Krone auf.

Schon längst bin ich Juliane und ihrer Geschichte verfallen. Schon längst habe ich Feiys Welt in mein Herz geschlossen. Denn für mich war dieses Buch grandios, phantastisch, zauberhaft, magisch und Fantasy pur.

 

Ich vergebe für Feiy – Im Schein der Flammen 5 Schneeflocken ❄️❄️❄️❄️❄️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.