Rezension Die Immergrün Saga Trügerische Gegenwart von Sylvia Steele Vielen Dank für das kostenlose Rezensionsexemplar

Rezension Die Immergrün Saga Trügerische Gegenwart von Sylvia Steele Vielen Dank für das kostenlose Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Rezension Die Immergrün Saga 2 Trügerische Gegenwart von Sylvia Steele 

 

Zum Inhalt:

 

**Die tiefsten Gefühle schlummern im Verborgenen**
»Was willst du machen? Mich mit deiner Macht bekämpfen? Hör auf dich zu wehren und lass es einfach zu!« Nach Davids furchtbarem Verrat hat die gerade erst zur Königin aufgestiegene Alisha ihre Emotionen komplett ausgeschaltet. Nichts kann mehr an sie herankommen, nicht einmal der Geist ihrer Vorfahrin Evelina. Nur Finn schafft es schließlich, die fest errichtete Mauer ihres Herzens zu durchbrechen. Als dann auch noch David vor ihr steht, geraten ihre wiedergewonnenen Gefühle völlig durcheinander und ihre Welt aus den Fugen. Alisha muss beginnen alles zu hinterfragen und sich gleichzeitig auf einen Kampf vorbereiten, der über das Schicksal ihrer Welt entscheiden wird… Denn die Geheimnisse liegen nicht nur in der Vergangenheit, sondern direkt vor ihr.

 

Zum Cover:

 

Auch das Cover zum 2. Teil ist wieder ein Hingucker. Nicht nur das es so viel ausdrückt, es passt auch perfekt zum Inhalt. Die Farben darauf harmonieren wunderbar mit der Welt im Buch.

 

Meine Meinung zum Inhalt:

 

Ich versuche das ganze hier mal ohne Spoiler oder zumindest so wenig wie möglich zu beschreiben. Aber es fällt mir schwer denn was Sylvia auf‘s Papier bringt lässt einen erstaunt zurück und um Atem Ringen.

Der zweite Teil setzt nahtlos an das Ende des ersten Teil an. Die Geschichte geht so sanft über das man direkt wieder mitten drin steckt. Von Anfang an ist pure Spannung gemischt mit einer Wendung nach der anderen da. Sylvia führt den Leser ins Ungewisse, überrascht ihn, schmiedet perfide Pläne, schafft einen wahren lese Rausch.

Es ist nach wie vor wunderschön den Protagonisten auf ihrem Weg zu folgen. In diesem Teil sind es besonders Alisha und Finn die hervorstechen. Letzterer durch ein Geheimnis das seinesgleichen sucht.

Alisha wächst mit jedem Stück immer mehr. Ihre Stärke und ihr Mut sind ungebrochen, auch wenn sie viel leid erleben musste, so gibt sie doch niemals auf. Dank ihrer Freunde ist sie eine wahrhaftige Königin.

Finn ist einer der ganz besonderen Art. Seine Aufmerksamkeit und sein Feingefühl machen ihn zu einem absoluten top Favoriten der Protagonisten. Doch sein dunkles Geheimnis welches Sylvia gekonnt bis kurz vor Ende verbirgt, ist erschreckend.

Die Handlung ist dieses Mal nicht ganz so düster. Vieles liegt hier auf den Entwicklungen der Protagonisten. Aber eben dies macht Immergrün 2 so besonders. Der Leser kann sich immer mehr mit den Charakteren identifizieren.

Zwar können viele wahrscheinlich die Handlung der Protagonisten nicht ganz nachvollziehen, aber seien wir doch mal ehrlich. Wissen wir selbst wie wir in den verschiedenen Situationen reagieren würden? Und macht dies die Protagonisten nicht noch menschlicher auch mal eine Fehlentscheidung zu treffen?

Dennoch rückt der bevorstehende krieg immer näher. Und auch hier kommen Geheimnisse ans Tageslicht welche einem die Spucke rauben. Wer glaubt er wüsste was bevorsteht der hat nicht mit Sylvia gerechnet.

Nichtsdestotrotz ist hier wieder volle Action geboten. Romantik in einer perfekten Mischung, Humor der nicht zu kurz kommt, wieder einmal eine magievolle Welt die unglaublich und phantastisch ist.

Sylvia bringt es jedes Mal auf die Spitze des Berges und nicht zuletzt durch dieses fulminante Ende ist Immergrün 2 ein persönliches Highlight was für mich zu den absoluten Fantasy Bestsellern gehört.

Diese Welt hier ist atemberaubend schön und zugleich verstörend gefährlich. Die Protagonisten sind einzigartig und vielseitig. Die Handlung strotzt nur so vor Wendungen und Überraschungen.

Mit Immergrün 2 ist Sylvia eine meisterhafte Fortsetzung gelungen die umso mehr den 3. Teil kaum erwarten lässt. Es ist beeindruckend wie geschickt Sylvia dies alles umsetzt. Perfekt und klasse.

 

Fazit zum Buch:

 

Man könnte es Sucht nennen nach der Immergrün Saga. Oder aber auch phantastisch, magisch, Bildgewaltig und Fantasy pur. Man könnte aber auch sagen absolutes lese Highlight und atemberaubend fesselnd.

All das Triff auf Immergrün zu. Die geschaffene Welt und deren Geschichte verbindet alles zu einem Wunderwerk welches einer Lese Ekstase gleich kommt.

Emotionen fahren Achterbahn, schockierende Wendungen rauben einem den Atem, die Protagonisten sind außergewöhnlich und großartig, die Handlung ist eine reine sucht!

 

Ich vergebe für Die Immergrün Saga 2
Trügerische Gegenwart  5

 

 

 

Vielen Dank an Sylvia und den Impress Verlag für dieses kostenlose Rezensionsexemplar

 

Bildquelle: https://www.amazon.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.